Presse

Montag, 25 Februar 2019 03:08

Umweltschutz durch GKB

Written by
Rate this item
(0 votes)

GKB bemüht sich um Tier-, Natur- und Umweltschutz

Bahnanlagen und Naturstreifen entlang der Eisenbahnstrecken der Graz-Köflacher Bahn und Busbetrieb GmbH sind Rückzugsgebiete für Tiere und Pflanzen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der GKB sind um den Schutz der Umwelt und die schonende Durchführung notwendiger Erhaltungsarbeiten bemüht. Natur- und Grünflächen auf Bahngrund bzw. entlang der Strecke werden regelmäßig gepflegt. Bäume und Sträucher müssen geschnitten oder entfernt werden, wenn sie die Sicherheit des Bahnbetriebes unmittelbar bzw. mittelbar gefährden. Diese Erhaltungs-, Mäh- oder Servicearbeiten werden von der GKB unter Rücksichtnahme auf die Tier- und Pflanzenwelt durchgeführt. Dabei wird insbesondere darauf geachtet, dass Haustiere von Anrainer/innen und Hasen oder Rehe u.s.w. durch die im Bahn- bzw. Gleisbereich eingesetzten Maschinen nicht zu Schaden kommen. Im Rahmen der regelmäßigen Erhaltungstätigkeiten kommt es nämlich immer wieder zu Begegnungen zwischen Personal der GKB und tierischen Anwohnern der Bahntrasse. Besonders Schlangen fühlen sich in den Kabeltrögen oder den Grasflächen neben der Strecke sehr wohl. Meist sind es heimische Ringel- oder Äskulapnattern, die behutsam eingefangen und weiter weg wieder in die Freiheit entlassen werden. Die GKB kooperiert außerdem mit regionalen Naturschutzorganisationen, wie z. B. der Berg- und Naturwacht Lieboch mit der ein Projekt gegen die Vermehrung von Neophyten, wie der Goldrute, am Dobler Bahndamm gestartet wurde. Dabei werden die fremden Pflanzen durch Sträucher und Bäume der heimischen Flora ersetzt. Die GKB bekennt sich zum Umweltschutz und ist bemüht die Belastungen durch den Bahnbetrieb für die Tier- und Pflanzenwelt so gering wie möglich zu halten.

Nachhaltigkeit durch Weiterentwicklung der GKB

Mittelfristig plant die GKB zudem die Elektrifizierung des gesamten Streckennetzes. Eine Elektrifizierung würde nur auf die ersten 30 Jahre gerechnet bereits etwa 480.000 Tonnen CO² einsparen. Als umweltbewusstes Unternehmen beschafft die GKB außerdem vermehrt Elektroautos als Dienstwagen. Die GKB produziert im Sinne der Nachhaltigkeit aber auch mit eigenen Bienen „Urban Honey“ am Graz Köflacherbahnhof in Graz und trägt damit zu Bestäubung der umliegenden Wiesen und Felder bei.

Rückfragen
Graz-Köflacher Bahn und Busbetrieb GmbH
Mag. Ernst Suppan
Leitung Public Relations / Marketing
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +43 (0) 316 / 59 87 – 314

Read 1164 times Last modified on Montag, 13 April 2020 19:27

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Search

Graz-Köflacher Bahn und Busbetrieb GmbH
Köflacher Gasse 35-41, A-8020 Graz

Cookie Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies zur Authentifizierung, für Analysen und andere Funktionen. Um unsere Website vollständig nutzen zu können, müssen Sie Ihr Einverständnis gebend, dass wir diese Art von Cookies auf Ihrem Gerät temporär speichern dürfen.

Hier können Sie Ihre Einstellungen nach Ihren Wünschen festlegen:

© 2020 All rights reserved by Graz-Köflacher Bahn und Busbetrieb GmbH
PICA Corporate Network

Search